IP-Compliance (Gewerblicher Rechtsschutz)

Compliance Care - IP-Compliance (Gewerblicher Rechtsschutz)

Das geistige Eigentum (Intellectual Property, IP) ist häufig ein wesentlicher Vermögenswert des Unternehmens und entscheidender Wettbewerbsvorteil. Es kann enormes Potential bergen, aber auch besonders weitreichende Risiken. Umso wichtiger ist der richtige Umgang mit dem eigenen geistigen Eigentum und die Vermeidung der Verletzung von Schutzrechten Dritter.

Mit Hilfe des einzeln buchbaren Sondermoduls „IP-Compliance (Gewerblicher Rechtsschutz)“ können Sie zum einen prüfen, ob in Ihrem Unternehmen bzw. Konzern die rechtlichen Anforderungen für IP-Compliance erfüllt werden. Zum anderen wird intensiv untersucht, ob die organisatorischen Maßnahmen umgesetzt sind, die – abhängig von Unternehmensgröße und -zuschnitt (Konzern, KMU) – für IP-Compliance erforderlich oder sinnvoll sind. Darüber hinaus wird analysiert, ob eine angemessene Strategie für den Umgang mit eigenem und fremdem Intellectual Property existiert.

Das Sondermodul „IP-Compliance (Gewerblicher Rechtsschutz)“ erlaubt somit eine fundierte Analyse der aktuellen Situation im Unternehmen. Daneben kann das Modul als wertvolles Schulungstool für betroffene Verantwortliche und Mitarbeiter zu den Themen der IP-Compliance eingesetzt werden. Es ist in die folgenden sechs Bereiche gegliedert:

  • Organisatorische Compliance-Anforderungen im Umgang mit Intellectual Property (IP)
  • Inhaltliche Compliance-Anforderungen im Umgang mit Intellectual Property (IP)
  • Aktiv-Strategie zum Schutz eigener Intellectual Property (IP)
  • Vorsorgemaßnahmen gegenüber fremdem Intellectual Property (IP)
  • Vertragliche und sonstige Vorkehrmaßnahmen im Umgang mit Intellectual Property (IP) sowie
  • Gewinnbringender Nutzung von Intellectual Property (IP).

In über 50 Fragen und Antworten werden u.a. folgende Themen behandelt:

  • IP-Strategie des Unternehmens (u.a. Schutz von Intellectual Property Rights)
  • Definition von Prozessen zur Vermeidung von Schutzrechtsverletzungen und zum Schutz des eigenen IP
  • Identifizierung und Sicherung der Unternehmens-IP (Intellectual Property Management)
  • Aktive Verteidigung der eigenen Schutzrechte, Prävention gegen aggressive Marktteilnehmer (z.B. „patent trolls“)
  • Schutz vor Produktpiraterie insbesondere aus „nachahmungsfreudigen Drittstaaten“
  • Organisation einer Patent-, Marken- bzw. Lizenzabteilung einschließlich Back-Office-Funktionen
  • Verwendung von IT-gestützten Tools
  • Beachtung der Rechtsvorschriften für Arbeitnehmererfindungen
  • Vertragliche IP-Regelungen
  • Behandlung von IP-Themen in den Anstellungsverträgen
  • Umgang mit IP beim Unternehmenserwerb/-verkauf
  • IP-Regelungen von Standardisierungsgremien
  • Kartellrechtliche Anforderungen in Bezug auf IP
  • Systematische Analyse von IP-Risiken und Chancen
  • Schutzrechtsrecherchen
  • Einführung eines unternehmensinternen Regelwerks im Unternehmen (IP-Richtlinie)
  • Schulungen
  • Kommunikation
  • Dokumentation
  • Effizienzprüfungen, Monitoring, Benchmarking
  • Gewinnbringender Einsatz von IP
  • etc.

In der umfangreichen, individuellen Auswertung erhalten Sie fundierte Hinweise zu den geltenden rechtlichen Anforderungen, wertvolle Hinweise zur Organisation von IP-Compliance und einen Vergleich, wie andere führende Unternehmen in diesem Bereich vorgehen (Benchmarking).

Das Modul „IP-Compliance (Gewerblicher Rechtsschutz)“ eignet sich besonders für:

  • Verantwortliche im Unternehmen für Gewerblichen Rechtsschutz/ Intellectual Property (Intellectual Property Management)
  • Leiter Patent-, Marken- bzw. Lizenzabteilung
  • Geschäftsführung, Vorstand (insbes. CEO, Technologievorstand, Finanzvorstand),
  • Aufsichtsratsmitglieder
  • Compliance-Verantwortliche im Unternehmen
  • Unternehmensjuristen, die mit dem Thema Intellectual Property (Gewerblicher Rechtsschutz) und Compliance befasst sind und
  • Verantwortliche bei Verbänden
  • Universitäten (z.B. IP-Verwertungsstellen, Transferstellen).

Inhaltlich gut ergänzt wird das Modul „IP-Compliance (Gewerblicher Rechtsschutz)“ insbesondere durch folgende Module:

  • Compliance-Organisation & -Prozesse
  • Compliance-Kultur (Schaffung einer Unternehmenskultur für Compliance)
  • Umgang mit Interessenskonflikten, Geheimnisschutz, Vertragsmanagement
  • Arbeitsrechtliche Compliance
  • Kartellrechtliche Compliance

Gerne senden wir Ihnen auch ein Angebot für die Durchführung einer umfassenden Selbst-Analyse (z.B. Version 9 Module mit Bericht, Version 16 Module mit Bericht oder individuell zusammengestellte Modulpakete mit Bericht). Zur Anforderung eines Angebots beziehungsweise zur online-Buchung von Modulen klicken Sie bitte hier.