Compliance-Kultur

Compliance Care - Compliance Kultur

Das Entstehen einer guten Unternehmenskultur ist das Ergebnis einer Fülle von Einzelmaßnahmen und Verhaltensweisen. Eine gute „Compliance-Kultur“ liegt vor, wenn Führungskräfte und Mitarbeiter die Einhaltung rechtlicher und moralischer Standards in ihren Verhaltensweisen verinnerlicht und ihre Bedeutung für nachhaltiges Vorgehen erkannt haben. „Kulturelle“ Compliance-Maßnahmen ergänzen die inhaltlichen, organisatorischen und kommunikativen Aspekte von Compliance. Das eingeführte Compliance-Programm realisiert die Unternehmenswerte. Compliance sichert die Nachhaltigkeit des Wirtschaftens und wird so zum Erfolgsfaktor. Nur durch Schaffung einer „Compliance-Kultur“ als Teil der gesamten Unternehmenskultur kann Compliance umfassend erreicht werden.

In dem einzeln buchbaren Modul „Compliance-Kultur“ aus der Gesamtanalyse „Compliance Analyse direkt“ werden u.a. folgende Themen behandelt:

  • Einbettung von Compliance in die Unternehmenswerte und -grundsätze
  • Compliance-Ziele und Compliance-Werte (Organisationskultur)
  • Einführungsprogramm für neue Mitarbeiter und Compliance
  • Compliance und Nachhaltigkeit (Compliance als Mehrwert)
  • Balanced Score Card und Compliance
  • Interne Kommunikationskultur
  • Befassung der Unternehmensorgane mit Compliance (Aufsichtsrat, Geschäftsführung, Compliance Committee, Compliance Board etc.)
  • Wahrnehmung von Mandaten bzw. Beratungsaufträgen bei Wettbewerbern, Lieferanten, Dienstleistern oder Abnehmern
  • Einbindung der Führungskräfte in die Umsetzung von Compliance-Maßnahmen (Compliance Roll-out)
  • Compliance als Teil von Zielvorgaben
  • Umgang mit Krediten für Organmitglieder und Mitarbeiter
  • Umgang mit Spenden, Sponsoring
  • Evaluierung der Compliance-Arbeit
  • Umgang mit Geschäftspartnern (Compliance-Checks, Compliance-Screenings)
  • etc.

In der umfangreichen, individuellen Auswertung erhalten Sie fundierte Hinweise, wie eine gute Compliance-„Kultur“ im Unternehmen und Konzern erreicht werden kann und einen Vergleich, wie andere Unternehmen in diesem Bereich vorgehen (Benchmarking).

Das Modul „Compliance-Kultur“ eignet sich besonders für:

  • Verantwortliche für Compliance im Unternehmen (z.B. Chief Compliance Officers, Compliance Manager, Justiziare, Leiter Recht, Syndikusanwälte, Leiter Revision etc.)
  • Geschäftsführer, Vorstände
  • Verantwortliche für interne Kommunikation
  • Verantwortliche für externe Kommunikation (PR)
  • Verantwortliche für Investor Relations
  • Aufsichtsräte.

Inhaltlich gut ergänzt wird das Modul „Compliance-Kultur“ insbesondere durch folgende Module:

  • Compliance-Organisation und -Prozesse
  • Umgang mit Interessenskonflikten, Geheimnisschutz, Vertragsmanagement
  • Korruptionsbekämpfung (Anti-Korruptionsmaßnahmen)
  • Compliance im Einkauf
  • Compliance im Vertrieb und Verkauf
  • Arbeitsrechtliche Compliance
  • Kartellrecht & Compliance

Gerne senden wir Ihnen auch ein Angebot für die Durchführung einer umfassenden Selbst-Analyse (z.B. Version 9 Module mit Bericht, Version 16 Module mit Bericht oder individuell zusammengestellte Modulpakete mit Bericht). Zur Anforderung eines Angebots beziehungsweise zur online-Buchung von Modulen klicken Sie bitte hier.